Map öffnen


Sumalak

wurde veröffentlicht: 04 2018
  Sumalak ist eine festliche Nationalspeise der usbekischen Küche. Es wird aus gekeimten Weizen zubereitet. In der Regel wird es während der Feier von Navruz vorbereitet. In der Antike wurde Sumalyak vor dem Frühjahrsanbau zubereitet. Dieses traditionelle usbekische Gericht wird in einem Kessel auf Baumwollsamenöl mit deк Drauflegung von Mehl für 20-24 Stunden gekocht. Es ist bemerkenswert, dass man für die Zubereitung dieses Gerichtes die Steine benutzen. Es gibt solche Legende,wer wird den Stein finden, musst er etwas wünschen und es wird wahr werden.

  Es gibt auch Legenden über die Ursprung von Sumalak. In einer von ihnengeht es so:  Menschen, die sich auf dem Territorium von Zentralasien niederließen, waren in der Landwirtschaft beschäftigt. Einmal in einem der Winter kam extrem kalt, zu dem die Leute nicht bereit waren.  Lebensmittelvorräte sind erschöpft.  Die Menschen mussten gekeimte Weizenkörner sammeln und Lebensmittel aus Beständen kochen. Das vorbereitete Gericht stärkte die Menschen und half dem Hunger zu entkommen.  Danach haben sie sich zum Kampf zurückgezogen und die Stadt verlassen.

  Bis heute gibt es solche Tradition, dieses Frühlingsfestgericht Nachbarn und Bekannten zu schenken. Es gibt auch solche Vermutungen, wenn Sie während der Feierlichkeiten den Summalak aus sieben Kesseln probieren, werden Sie sicher Glücklich werden.

Weitere Beiträge aus dieser Rubrik Usbekische Küche